Ich Du Er/sie/Es Wir Ihr Sie Gästebuch nochnlink
HOST x DESIGN
oO...Blickwechsel...Oo



Sie steht auf.
Geht zur Türe.
Sie macht sie hinter sich zu.
Ihr schwarzes Haar weht sanft im Wind.
Tränen glitzern in ihren Augen.
Das Leben ist aus ihnen heraus verschwunden. Auf der Suche nach ihm, hat sie sich selbst verloren.
Sie läuft wie so oft die Straße entlang. Nur diesmal ohne Sinn.
Sie weiß nicht warum sie es macht, es ist halt eine alte Gewohnheit, die man nicht so einfach ablegen kann.
Irgendeine Stimme in ihr sagt immer wieder: „Lauf! Lauf so schnell du kannst!“
Diese Stimme hört sie jedes Mal. Sie ist ihr noch nie nachgegangen.
Sie möchte nicht einfach Sinnlos umher rennen, die Leute könnten ja „gucken“!
Aber was kümmert sie eigentlich die anderen Menschen?
Es könnte ihr eigentlich egal sein was sie von ihr denken.
Aber dieses „Schamgefühl“ lässt sie in ihrer Bewegung erstarren.
Heute hat sie sich eigentlich vorgenommen auf ihre Stimme zu hören,
ihr das erste Mal zu folgen.
Sie wird Schritt für Schritt immer und immer schneller.
Sie rennt, ohne über ihre Umwelt und sich Gedanken zu machen.
Plötzlich bleibt sie stehen.
Sie ringt nach Luft, ein stechen ist in ihrer Brust. Hinter sich hört sie ein Geräusch, es klingt nach Sehnsucht und Freiheit.
Sie dreht sich um, blickt dem Zug genau ins „Gesicht“,
und wendet somit ihren Blick ab, von sich und der Welt…!

gez: 02.07.2007

3.7.07 10:11
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nocta / Website (3.7.07 10:48)
erinnert mich an die eigenen gedanken.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de